Entschädigung für Eltern, die wegen Corona die Kinder betreuen mussten.

Entschädigung für Eltern wegen Kinderbetreuung aufgrund von Corona

Entschädigung wegen Kita-Schließungen – Betreuung von Kindern zu Hause

Betriebsbedingte Corona-Kündigungen werden zunehmen!

betriebsbedingte Kündigungen in der Corona-Krise

Betriebsbedingte Corona-Kündigungen werden zunehmen!

Darf der Arbeitgeber einfach so Kurzarbeit im Betrieb anordnen?

Darf der Arbeitgeber wegen Corona Kurzarbeit im Betrieb anordnen?

Antwort: Nein, dass darf er nicht; auch nicht in der Corona-Krise. Kurzarbeit muss vereinbart werden Die Kurzarbeit ist eine Änderung des Arbeitsvertrags. Die regelmäßige Arbeitszeit des Arbeitnehmers wird hier (unter Umständen bis auf 0) herabgesetzt und sein Lohnanspruch damit verringert. Die Kurzarbeit soll den Ausspruch von betriebsbedingten Kündigungen in der Corona-Krise verhindern. Kurz formuliert: Wegen … Weiterlesen Darf der Arbeitgeber einfach so Kurzarbeit im Betrieb anordnen?

Kurzarbeit in der Corona-Krise -die neuen Regelungen!

Kurzarbeit die neuen Regelungen in der Corona-Krise

neues Gesetz für erleichterte Kurzarbeit und Kurzarbeitergeld wegen Corona-Krise verabschiedet

Arbeitsgericht Berlin- Termine werden nun aufgehoben!

Arbeitsgericht Berlin - Termine wegen Corona werden aiufgehoben

Arbeitsgericht Berlin- Termine werden nun aufgehoben!

Schulschließung aufgrund von Corona-Gefahr in Berlin – darf ich zu Hause bleiben?

Darf man bei Schulschließung zu Hause bleiben?

Schulschließung aufgrund von Corona-Gefahr in Berlin – darf ich zu Hause bleiben?

Neue Mindestlöhne und Zusatzurlaub für Pflegefachkräfte und -hilfskräfte ab 2021.

neue Mindestlöhne in der Pflegebranche 2021, 2022

Ab 1.07.2021 einheitlicher Mindestlohn für Pflegefachkräfte von € 15,00 brutto pro Stunde.

Corona-Virus und betriebsbedingte Kündigung des Arbeitsverhältnisses?

betriebsbedingte Kündigung wegen Corona

Kündigung bei Betriebsstilllegung und Corona-Erkrankung

Bundesarbeitsgericht: Schadenersatz des Arbeitgebers bei falscher Auskunft.

Bundesarbeitsgericht falsche Auskunft des Arbeitgebers bei Altersvorsorge

Ein mittlerweile im Ruhestand befindlicher Arbeitnehmer schloss im Jahr 2003 mit einer Pensionskasse einen Rahmenvertrag zur betrieblichen Altersversorgung. Hintergrund dabei der zu Beginn des Jahres 2003 in Kraft getretenen Tarifvertrags zur Entgeltumwandlung für Arbeitnehmer/-innen im kommunalen öffentlichen Dienst (TV-EUmw/VKA). Im April 2003 nahm der Arbeitnehmer an einer Betriebsversammlung teil, auf der ein Fachberater der örtlichen … Weiterlesen Bundesarbeitsgericht: Schadenersatz des Arbeitgebers bei falscher Auskunft.

%d Bloggern gefällt das: