„Die Abfindung ist vererblich.“ Was ist damit gemeint?

Der Anspruch auf Zahlung der Abfindung ist vererblich.

Warum steht in der Abfindungsvereinbarung oft: „Die Abfindung ist vererblich?“

Mündliche Kündigung durch Arbeitnehmer – späteres Berufen auf Unwirksamkeit möglich?

Mündliche Kündigung durch den Arbeitnehmer - Wirksamkeit und Schriftform

Mündliche Kündigung durch den Arbeitnehmer – darf dieser sich auf die Unwirksamkeit berufen?

Bundesarbeitsgericht: Schadenersatz des Arbeitgebers bei falscher Auskunft.

Bundesarbeitsgericht falsche Auskunft des Arbeitgebers bei Altersvorsorge

Ein mittlerweile im Ruhestand befindlicher Arbeitnehmer schloss im Jahr 2003 mit einer Pensionskasse einen Rahmenvertrag zur betrieblichen Altersversorgung. Hintergrund dabei der zu Beginn des Jahres 2003 in Kraft getretenen Tarifvertrags zur Entgeltumwandlung für Arbeitnehmer/-innen im kommunalen öffentlichen Dienst (TV-EUmw/VKA). Im April 2003 nahm der Arbeitnehmer an einer Betriebsversammlung teil, auf der ein Fachberater der örtlichen … Weiterlesen Bundesarbeitsgericht: Schadenersatz des Arbeitgebers bei falscher Auskunft.

BAG: Feiertagsvergütung von Zeitungszustellern

Feiertagslohn für Zeitungszusteller

BAG: Feiertagsvergütung von Zeitungszustellern

BAG: Schon wieder Pauschalabgeltung von Überstunden!

pauschale Abgeltung von Überstunden

BAG: Schon wieder Pauschalabgeltung von Überstunden!

BAG: keine sachgrundlose Befristung bei Vorbeschäftigung vor 8 Jahren möglich!

Befristung ohne Sachgrund bei Vorbeschäftigung - Bundesarbeitsgericht

BAG: keine sachgrundlose Befristung bei Vorbeschäftigung vor 8 Jahren möglich!

BAG: Rechtsanwalt reicht Berufungsbegründung nur mit Unterschriftenstempel per Fax ein – unzulässig!

BAG: Rechtsanwalt reicht Berufungsbegründung nur mit Unterschriftenstempel per Fax ein – unzulässig!

BAG: Berufung zum Arbeitsgericht anstatt zum LAG – Berufungsfrist versäumt!

BAG: Berufung zum Arbeitsgericht anstatt zum LAG – Berufungsfrist versäumt!

BAG: Vorrang der Vereinbarung zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber gegenüber schriftlichen Arbeitsvertrag

Die Arbeitnehmerin war beim Arbeitgeber (Branche: Recycling) als Wiegemeister tätig. Sie arbeitete von Mo-Fri von 06:00 bis 17:00 Uhr ohne Pausen (11 h pro Tag). Ein später eingestellter Wiegemeister bekam beim Arbeitgeber bessere Konditionen; er arbeitete im Angestelltenverhältnis (festes Monatsgehalt). Als die Arbeitnehmerin davon erfuhr, wollte diese ebenfalls ins Angestelltenverhältnis übernommen werden. Arbeitnehmerin und Arbeitgeber … Weiterlesen BAG: Vorrang der Vereinbarung zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber gegenüber schriftlichen Arbeitsvertrag

BAG: freigestellte Betriebsratsmitglieder müssen sich an- und abmelden

BAG: freigestellte Betriebsratsmitglieder müssen sich an- und abmelden

%d Bloggern gefällt das: